AK Wahl 31.03-09.04 2014

Wer die Interessen der 78.000 im Burgenland Beschäftigten in den nächsten fünf Jahren vertritt und vor allem wie sie vertreten werden – das entscheidet sich bei der am Montag beginnenden und bis 9.April dauernden Arbeiterkammerwahl.

Der ÖAAB und die Christlichen Gewerkschafter haben sich für die nächsten fünf Jahre viel vorgenommen, denn die bisherige SPÖ-Mehrheit in der AK hat keine Antworten auf die drängendsten Fragen der Arbeitswelt:

 

  • Wie wird die Berufsausbildung für junge Menschen wieder attraktiv?
  • Wie können wir erfahrene Mitarbeiter auch jenseits der Fünfzig in den Betrieben halten?
  • Welche Anreize braucht es für Leistungsträger?
  • Welche Unterstützung brauchen unsere Pendler, damit sie nicht Wiener werden müssen?
  • und vieles mehr.

Jede Stimme mehr für die ÖAAB/FCG-Fraktion mit Spitzenkandidatin Andrea Kargl-Wartha und den Bezirkskandidaten Herbert Rausch und Doris Wegleitner erhöht die Chancen, dass diese Probleme angegangen und gelöst werden. Wenn die ÖVP-Arbeitnehmer stärker werden, steigen auch die Chancen auf ein neues AK-Wahlrecht: Weg mit den Betriebssprengeln und Briefwahl für alle. Auch die Online-Wahl über Internet und Handy soll ermöglicht werden.

tl_files/OEVP/Gemeinde Parndorf/2_Aktuelles/2014/Folder_web1.jpg

tl_files/OEVP/Gemeinde Parndorf/2_Aktuelles/2014/Folder_web2-1.jpg

Zurück